Im TrauerfallWenn ein geliebter Mensch stirbt, muss vieles organisiert werden. Meist ist man darauf nicht vorbereitet und so erfüllt von Trauer und Schmerz, dass man sich um die Formalitäten einer Bestattung nicht kümmern kann. 

Unser Anliegen ist es, Sie zu beraten und zu unterstützen bei allem, was zu veranlassen ist. Ihr fester Ansprechpartner ist bis zur Beisetzung für Sie da. So können Sie sicher sein, dass alles Notwendige in Ihrem Sinne organisiert und erledigt wird.

Der erste wichtige Schritt:

Es muss ein Arzt (der Hausarzt oder ein Notarzt) benachrichtigt werden. Er stellt die Todesbescheinigung aus. Diese sollte beim Verstobenen bleiben.

Tritt der Todesfall im Krankenhaus, in einem Senioren- oder Pflegeheim ein, unternimmt die Verwaltung der jeweiligen Einrichtung diesen ersten notwendigen Schritt. 

Danach benachrichtigen Sie das Bestattungsunternehmen Ihrer Wahl. In dieser schwierigen Situation ist es uns wichtig, Sie ganz individuell zu unterstützen. 

BesprechungsraumWir stehen Ihnen gerne zur Verfügung. Abends, an Wochenenden und Feiertagen haben wir für Sie einen Notdienst eingerichtet.

07961 568 580

Alle nun folgenden Schritte besprechen wir mit Ihnen persönlich.
Zu diesem Gespräch benötigen wir folgende Unterlagen